Schröpfen 

Ausgehend vom alten Ägypten, fand diese Technik über das antike Griechenland ihren Weg in die traditionelle chinesiche Medizin (TCM).

Durch die Sogwirkung im Glas kommt es zu einer lokalen Durchblutungsförderung.

Wirkung:

Schröpfen lindert Schmerzen und führt zu einer verbesserten die Durchblutung im Gewebe. Durch den Unterdruck im Glas wird das Blut in den Zwischenzellraum geleitet.

An der Geschröpfetn stelle kommt es zu einer Zunahmen von weißen Blutkörperchen (die Teil der Immunabwehr sind), dadurch werden Selbtheilungskräfte mobilisiert.

Beim Schröpfen entstehen Kreisförmige Rötungen auf der Haut, diese sind ein sicheres Zeichen dafür dass sich die Durchblutung im Gewebe erhöht hat und Ablagerungen leichter abtransportiert werden können.

 

Secured By miniOrange